7 simple Wege mit depressiven Tagen klar zu kommen...

...und die Freude ins Boot zurück zu holen.

***Wichtig: Diese Liste ist für leichte depressive Verstimmungen oder Miesepetertage gedacht. Wenn du eine mittelschwere bis schwere Depression hast, gehört das in psycho- therapeutische und/oder ärztliche Hände!***

Los geht’s!

1. Such dir Hilfe

Priorität Nummer 1!!! Erzähle dem Arzt deines Vertrauens, wie es dir wirklich geht. Oder deiner Freundin. Oder deinem Partner. Egal wem, erzähl es jemandem, dem du vertraust und bitte um Unterstützung. Auch wenn dich schwach zu zeigen das Letzte ist, was du tun würdest, tu es bitte, nur dieses eine Mal! Du wirst dich besser fühlen, Indianerehrenwort!

Ich weiß, wie überfordernd es in psychischen Krisen sein kann, von einem Arzt eine Kassentherapeutenliste in die Hand gedrückt zu bekommen mit den Worten: "Hier. Rufen sie da mal durch und machen einen Termin aus."

Frag ihn oder deine Freunde, ob sie einen Therapeuten empfehlen können und für dich einen Termin ausmachen. Trau dich! Oder wenn du eh schon in Therapie bist: Jeder gute Therapeut hat immer Notfallstunden in petto. Ruf an und mach einen Termin aus. Jetzt. Sofort.

Gratuliere! Damit ist der erste und wichtigste Schritt getan!

2. Kuscheln mit dem Partner oder einem Freund/in

Hol dir deine frei verfügbare Portion des Kuschel- und Bindungshormons Oxytocin. Täglich. 10 Minuten oder länger, wenns möglich ist. Lass dich halten. Ohne, dass jemand was will von dir oder dass du was zurück geben musst.

Das ist ganz einfach und kostet nichts.

Und wie fühlst du dich danach? Entspannt? Wohlig? Warm? Greif zum Telefon und mach jetzt gleich ein Date aus!

3. Ernähre dich gesund

Hör auf dich von totem (aka vitamin- und nährstoffarmen) Essen  zu ernähren. Streich industriell gefertigtes Essen, Fast Food, Zucker, Alkohol und Gluten mal eine Zeitlang von deinem Plan. Füge frisches biologisch angebautes Gemüse und Obst (am besten in Rohform, wenn du es verträgst) hinzu. Zieh das mal mindestens 4 Wochen durch und fühl, was mit dir passiert.

Für die Leckermäulchen: Ich liebe frisch gepresste Säfte aus meinem Slow Juicer. Da passen in ein Glas eine geballte Ladung Nährstoffe von ¼ Ananas, 1 Birne, 1 Limette, 3 cm Ingwer, ¼ Gurke, 1 Stange Sellerie, 1 Röschen Blumenkohl und einer ½ Avocado rein. Lass es dir schmecken!

4. Beweg Dich

Bring deinen Kreislauf in Schwung. Geh ins Fitnessstudio und beweg deinen Körper. Schwitze. Atme. Trainier deine Muskeln. Hilf deinem Körper, die Verschlackungen loszuwerden und Giftstoffe abzutransportieren.

Er tut sein Bestes für dich, immer!

Also hilf ihm! Und ja, am Anfang kann das auch mal weh tun. Das sind aber nur Wachstumsschmerzen ;) Auf alle Fälle ist das besser wie das abgestorbene taube Gefühl, dass du kennst, oder?

Und: Such dir was, was dir SPASS macht :)

5. Geh raus in die Natur

Tauch ein in die Stille und Ruhe des Waldes. Lehn dich an einen Baum, der dich anzieht und spür den Halt in deinem Rücken. Gib deine Sorgen an ihn ab.

Setz dich an einen Bach, hör dem sanften Plätschern zu. Lass dich von ihm durchspülen und reinigen.

Geh barfuß. Atme das frische Grün der Luft ein.

Schau dir die Welt von einem Berggipfel an (entweder wander nach oben oder fahr mit der Bahn hoch und geh oben spazieren). Da werden Probleme meist ganz klein.Tipp: Hörnlebahn Bad Kohlgrub oder Heimgarten/Herzogstandbahn.

Leih dir ein Boot und erkunde einen See vom Wasser aus. Tipp: Eibsee bei Garmisch-Partenkirchen, Staffelsee bei Murnau.

Genieße die friedliche Stille eines Schneespaziergangs.

6. Tanze

Stell dir eine Musikliste gegen "Miesepetertage" zusammen, die dich umgehend in gute Laune katapultiert und tanz.

Einige meiner Lieblinge:

Sound of the Sirens - Next Year

Afro Celt Sound System - Mojave

Ingrid Michaelson - Keep Breathing

Veeresh and the Humaniversity Sound - No Boundary

Janin Devi - Turn Turn Turn

Xavier Rudd - Follow the Sun

Jason Mraz - Life is wonderful

Andreas Bourani - Auf uns

David Bailey - Its Ok

Teesy - Jackpot

Be Svendsen - Circle

MIA - Komm mein Mädchen

Paul Van Dyk - Illuminate The Planet

Alicia Keys - Superwoman

7. Schau einen "Gute Laune Film" an

Manchmal neigen wir eher dazu, an solchen Tagen Dramen wie Schindlers Liste, Ein ganzes halbes Jahr, Mr. Church, Das Schicksal ist ein mieser Verräter, Now is Good oder Die Frau des Zoodirektors anzusehen. Grandiose und schöne Filme, keine Frage!

Nur wenn du eh schon dünnhäutig und sensibel in der Krise steckst und da raus kommen willst: Tu es dir nicht an!

Schau dir lieber einen dieser Lieblings-Gute-Laune-Filme an, die übrigens festes Repertoire meines Notfallkoffers sind:

Mamma Mia

Fuck Ju Göhte

Traumfrauen

Pitch Perfect

LOL (Laughing out loud)

Die nackte Wahrheit

Silver Linings

Little Miss Sunshine

The Help

Systemfehler - Wenn Inge tanzt

Es ist kompliziert…!

Reine Nervensache

Zum Abschluss:

Realisier und checke immer, wie du dich DANACH fühlst. LASS DICH IN DIESES GEFÜHL HINEINFALLEN, SAUG ES AUF UND SPEICHER ES AB! JE ÖFTER DU DAS ÜBST, UMSO LEICHTER ERINNERT DEIN KÖRPER DICH DARAN!

 

 

Ich hoffe, diese Tipps unterstützen dich und wenn du jemanden  kennst, der gerade in depressiven Launen steckt:

Leite diesen Text einfach weiter und erhelle seinen Tag. Besser noch: Geh vorbei und kuschel ne Runde!

Dare to change your life. Dare to live. Dare to be you.

Alles Liebe Elke

 

Text: © Elke Hannig

Trag dich in meinen Newsletter ein und erhalte regelmäßige Inspirationen!