Erhöhe Deine Preise um 300%...

...sagte ich meiner Klientin selbstbewusst.

Oh F ... !!!

Sie sah mich an - kreidebleich - schluckte und ihr wurde heiß und kalt. Ihr Kopf schwirrte. Sie sackte innerlich zusammen und wenn sie nicht schon gesessen wäre, dann säße sie ganz bestimmt jetzt!

Sie: "Aber wie soll ich das rechtfertigen?"

Ich: "Das musst Du nicht rechtfertigen. Aktiviere dein inneres Selbstvertrauen. Du kannst das!"

Dann fügte ich hinzu: "Meine Liebe, du hast dich selbst und deine wertvollen Gaben schon seit geraumer Zeit unter Wert verkauft UND du gibst deinen Klienten 1000% MEHR als sie erwarten: Du bist so bereit für diesen Sprung. DU KANNST DAS!"

Diese Worte trafen den Punkt.

Ich sah, wie sich ihr Blick aufrichtete, ihre Wirbelsäule sich streckte und ein Gefühl von Kraft, Lebendigkeit und Selbstvertrauen durch ihren Körper strömte.

Und sie sprang.

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

Dieser Moment hat mich daran erinnert, wie wichtig und heilend es ist (JA, auch für erfahrene Coaches / Therapeuten etc ...), jemanden an deiner Seite zu haben, der:

  • mutig und unaufhaltbar diesen Weg selbst gegangen ist

  • dich bekräftigt

  • dir den Rücken stützt

  • dich liebevoll anfeuert

  • vorbehaltlos an dich glaubt

Gerade dann, wenn in der Kindheit eine selbstbewusste, erfolgreiche und liebevolle Mutter gefehlt hat! Und ja, es ist immer möglich, sich diesen Part zurück zu holen.

Eines der wichtigsten Dinge, die ich als erfahrene Biodynamische Körperpsychotherapeutin für erfolgreiche Frauen gelernt habe, ist, dass all diese fehlenden Teile (du weißt schon, diese fiesen schwarzen Löcher) aufgefüllt werden können.

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

Und dafür musst du nicht immer einen Therapeuten engagieren, du kannst auch einige dieser einfachen Übungen machen, die dir helfen, dich selbstbewusster und stärker zu fühlen.

# 1 – Schnapp dir ein Buch (NEIN, nicht die Encyclopädie der Menschheit), lege es auf deinen Kopf und beginne zu laufen. Schau mal, wie weit du es schaffst, OHNE es zu verlieren. Ja, dreh dich. Spiel mit der Geschwindigkeit. Stopp abrupt. Und fühl die Aufrichtung, deine Haltung. Königlich, oder?

# 2 - Für zwischendurch am Computer: Schließ deine Augen und spür, wie du sitzt. Sind die Schultern nach vorne gerollt? Dein Kopf / Nacken nach unten geneigt? Dein Rücken abgerundet? Werd dir deines Körpers bewusst.
Dann heb langsam und selbstbewusst den Kopf, roll die Schultern nach hinten, öffne den Brustkorb und richte die Wirbelsäule auf. Und dann nimm ganz bewusst wahr, wie sich das anfühlt. Welche Gefühle sind jetzt da?

Und wenn du noch einen Schritt weiter gehen willst:

# 3 - Schnapp dir deine beste Freundin und frag sie, ob sie etwas Neues ausprobieren möchte. Lass sie sich hinsetzen und an eine Wand anlehnen (am besten im Bett). Du setzt dich zwischen ihre Beine und lehnst deinen Rücken an ihre Brust. Es soll für beide bequem sein (nimm Kissen und Decken für den höheren Kuschelfaktor). Sie kann auch ihre Arme um dich legen. Spüren, atmen, einfach sein. Es gibt nichts zu tun, nirgendswohin zu gehen, spür die Wärme und die Unterstützung, das tiefe Gefühl des Friedens, den Zustand der Absichtslosigkeit. Bleibt in dieser Stellung und Umarmung für ca. 20 Minuten. Dann tauscht euch aus, wie es sich angefühlt hat. Was war schön, was für Gedanken waren da, wie fühlte sich das Atmen an? Dann - Rollen wechseln.

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

So und nun zu dir: Wenn du total mutig und selbstbewusst wärst, was wäre die eine Sache, die du sofort tun würdest? Schreib es in den Kommentaren und lass es so die Welt wissen (aka lass die Magie übernehmen…)

Alles Liebe

Elke

 

Text: © Elke Hannig

Foto: Bibbie Frimann Awakening Photographer


Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar schreiben

Trag dich in meinen Newsletter ein und erhalte regelmäßige Inspirationen!